+++ DTTB berichtet über den Re-Start der TTG Buxtehude +++

Der Deutsche Tischtennis Bund berichtet über unseren Neu-Start im Mai auf seiner Homepage. Ebenfalls hat der TTVN dem Artikel "Zurück an die Tische" unseren Tischtenniskollegen Florian Hartung in der September Augabe der Verbandszeitschrift ein ganze Seite gewidmet. 

+++ Saisonplanung 2020/2021 +++

Die Voraussetzungen sind zwar anders als gewohnt, nichts desto trotz werden im Kreis Stade und Bezirk Lüneburg die Spielzeiten nach dem landesweiten Konzept durchgeführt.
Die TTG Buxtehude geht mit insgesamt 14 Mannschaften ins Rennen, die wie folgt aufgegliedert sind:
- 2 Damenmannschaften
- 2 Jugendmannschaften
- 10 Herrenmannschaften
Es werden alle Ligen von Bezirksliga bis 5. Kreisklasse abgedeckt.
Die Spieltagsplanungen sind bereits abgeschlossen, sodass einem Saisonstart ab Anfang September (Stand: heute) nichts im Wege steht.

 

Lern- und Trainingsstützpunkt des TTITD in Buxtehude

Vorderseite Flyer DIN lang M Da LuTRSP Buxtehude Probephase Januar 2020

Sttzpunkt 2020 2

+++ Tageblatt berichtet über Nachwuchsspieler der TTG +++

 

 

Cedric 2 

 

"Acht Tischtennisplatten stehen in der Hedendorfer Sporthalle nebeneinander. An einer der mittleren Platten spielt sich Cedric Czylwik mit Teamkollege Michael Friebel ein. Czylwik trägt ein blaues T-Shirt, eine schwarze kurze Hose und schwarz-graue Turnschuhe mit neongelben Schnürsenkeln. Auf dem Rücken des T-Shirts steht TTG Buxtehude. Erst spielt Czylwik seine Vorhand ein, dann folgen Rückhand und Schmetterbälle. Zwischen den Ballwechseln fährt sich der Rechtshänder durch das Haar.

Seit 2017 schlägt er für die VSV Hedendorf/Neukloster auf, die seit dem vergangenen Jahr mit dem Post SV Buxtehude die Tischtennisgemeinschaft bildet, um die Jugend zu fördern. Vor seinem Wechsel gab es in Czylwiks Wohnort Apensen nur zwei weitere Mädchen in seiner Altersklasse. Um für eine höhere Klasse als die Kreisliga zu melden, hätte das Team einen weiteren Spieler benötigt. „Hedendorf hat in der Zeit Spieler für die Bezirksliga gesucht“, sagt Czylwik.

Zum Abschluss des Einspielens übt Czylwik Aufschläge. Bei einer Angabe spielt er den Ball mit der roten Seite seines Schlägers. Während der Ball von seinem Gegenüber zurückgeschlagen wird, wirft er den Schläger wenige Zentimeter hoch und fängt den sich einmal drehenden Schläger auf. Nun geht es um Punkte.

Erste Mannschaft als Ziel

Punkte für die Rangliste hat Czylwik in den vergangenen Jahren reichlich gesammelt. Aktuell steht er bei 1651 Punkten. Im Landkreis Stade bedeutet dies aktuell Platz 44. In seiner Altersklasse, dem Jahrgang 2001, führt er die Liste mit 187 Punkten Vorsprung an. Vergangenes Jahr gewann er zudem die Kreismeisterschaft bei den Herren in der Wertung bis 1600 Punkte.

Seine aktuelle Punktzahl möchte er verbessern, um kommende Saison möglicherweise in der ersten Mannschaft zu spielen. „Langfristig möchte ich in der Bezirksliga oberes Paarkreuz spielen“, sagt Czylwik. Im Ligabetrieb treten die beiden besten Spieler eines Teams im oberen Paarkreuz an, die nächststärkeren im mittleren Paarkreuz und die vermeintlich schwächsten Spieler im unteren Paarkreuz. Derzeit spielt Czylwik in der Bezirksklasse im oberen Paarkreuz der zweiten Mannschaft, mit der er nach vier Spielen die Tabelle ohne Punktverlust anführt. Czylwik verlor bisher nur eines seiner sechs Einzel. Im Doppel mit Lukas Mehrkens ist er ungeschlagen.

Im Duell mit Mitspieler Friebel geht der erste Satz an Czylwik. Auch an den anderen typisch grünen Tischtennisplatten fliegen die Bälle hin und her. Der Spielbereich ist mit kleinen grünen Banden abgesperrt. Die Banden sollen die Bälle hindern, in die offenen Geräteräume oder zwischen die Taschen der Spieler zu rollen, die an der einen Wand der Halle stehen.

Mit Ruhe und Präzision

Lars Klarmann, TTG-Koordinator vonseiten der VSV Hedendorf/Neukloster, sieht Czylwik in Zukunft höherklassig spielen. „Ich traue ihm die Landesliga oder Verbandsliga zu“, sagt Klarmann. Dafür müsse sich Czylwik steigern. „Er ist sehr stark darin, den Ball im Spiel zu halten. Er muss aber zwingender werden und den Druck offensiv erhöhen.“ Dem ist sich Czylwik bewusst: „Ich habe nicht die beste Technik. Ich spiele mit Kopf und platziere den Ball genau.“

Im Trainingsspiel läuft es mittlerweile schlecht. Die Sätze zwei und drei gehen an Friebel.

Von Rückständen lässt sich Czylwik nicht beeinflussen. „Cedric ist mental sehr gefestigt, verliert nicht die Ruhe und den Überblick“, sagt Klarmann. Auch seine körperliche Verfassung sei ein Pluspunkt. Diese holt er sich beim Fußballtraining in der U 19 der JSG A/O/Bargstedt, mit der er in der Landesliga spielt.

Von der Minimeisterschaft zum Trainer

Czylwik selber ist auch Trainer. Im vergangenen Dezember hat er die Prüfung zum C-Trainerschein bestanden. Seitdem trainiert er beim TSV Apensen einmal die Woche Kinder zwischen 7 und 14 Jahren an der Tischtennisplatte.

Dort hat er 2014 selbst mit Tischtennis angefangen. „Ich habe immer mit einem Freund im Keller gespielt“, sagt er. Als der TSV eine Minimeisterschaft veranstaltete, nahm er mit seinem Freund teil. Czlywik wurde Zweiter und qualifizierte sich für die Kreismeisterschaft. „Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mal zum Training gegangen bin.“ Seitdem trainiert er ein bis zweimal die Woche.

Auch in diesem Training hat er wieder Erfolg. Die Sätze vier und fünf gehen an Cedric Czylwik, er gewinnt damit das Trainingsspiel."

Quelle: Buxtehuder Tageblatt vom 23.10.2019 

 

Einfach klasse!!!

 

Jugendkreisrangliste 2019

 

Kreisrangliste in Hedendorf - Tischtennisnachwuchs in der Waldsporthalle zu Gast

 

Am 18.05. und 19.05.2019 spielte der Tischtennisnachwuchs des Kreises Stade die begehrten Plätze zur Bezirksranglistenqualifikation in der Hedendorfer Waldsporthalle aus. Bei vollem Haus, viel Schweiß und tollen Ballwechseln wurde hochkarätiger Tischtennissport geboten. Neben vielen glücklichen Siegern, gab es auch ein paar enttäuschte Minen. Am Ende allerdings überwog der Spaß am Sport und den beeindruckenden Ballwechseln.

Auch die Spieler der TTG Buxtehude konnten stolz auf die erreichten Ergebnisse sein. In der Jugendkonkurrenz ist es Ihnen gelungen die Plätze 1-3 zu belegen und auch Luca Tank und Jakob Schröder belegten einen beachtlichen 7. Platz.

IMG 8305

v.l.: Jannis Walter (VFL Fredenbeck), Bent Schröter, Jonas Mehrkens, Niklas Detjen (alle TTG Buxtehude) und Marvin Kucharczyk (VFL Fredenbeck) 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.